Elisabeth 

Waldfee, Tier- und Baumflüstererin

& kreativer Kopf

 

Elisabeth wuchs gemeinsam mit ihren drei Geschwistern und ihren tierischen Wegbegleitern im wundervollen Mühlviertel auf und lebt heute in ihrer Wahlheimat Salzburg. Umringt von Feldern, Wiesen und Wäldern außerhalb einer kleinen Marktgemeinde namens Haslach erlebte sie ihre Abenteuer. Wenn man den Geschichten so glaubt, verbrachte sie die meiste Zeit ihrer Kindheit damit, gemeinsam mit ihrem Vertrauten, Kater Leonardo, durch die Wälder zu streifen und Dinge für sich zu entdecken und zu erklären. Sie errichtete ihre eigene Schnecken-Wohlfühlfarm, versuchte sich in Permakultur und hat (zum Unmut ihrer Eltern) so ziemlich jedes bedürftige Tierchen zur Pflege mit nach Hause genommen.

In der "Sturm und Drang Zeit" zog es sie in die weite Welt hinaus und sie erkundete andere Kontinente wie Asien, Mittelamerika und Afrika und arbeitete dort unter anderem im Waisenhaus und Projekten mit Kindern.

 

Sie liebt es einfache und gleichzeitig bedeutende Dinge zu tun und diese mit anderen Menschen (besonders den Kleinen) zu teilen. Das wohl bedeutendste für sie ist die Natur mit all ihren Facetten, Formen und Farben. Das merkt man speziell, wenn man mit ihr durch den Wald zieht. Elisabeth begegnet Kindern auf Augenhöhe und teilt deren Offenheit für die Welt und ihre Wunder. Sie ist im Team der spontane, fantasievolle Teil mit einer großen Portion Herz und Leidenschaft für das was sie tut.

 

 

Ausbildungen:  Studium Pädagogik, forstfachliche Prüfung &  

               Waldpädagogik, Trainerin,

               Waldgeist-Assistentin von Johann Hofer (Waldwochen)